Interne Kommunikation

Wer spricht wann mit wem über was?

„Zu wenig Kommunikation!“   – Darüber klagen Mitarbeitende in fast allen Unternehmen.

Was ist dran an der Forderung nach mehr Kommunikation? Fehlende „Nestwärme“? Oder ein Defizit an relevanter Information?

Auch das Gegenteil davon wird beklagt: Zu viele Meetings halten von der Arbeit ab.

Unsere Beratungsangebot besteht darin, interne Kommunikationsprozesse systematisch zu planen:

  • Wer soll was und wie kommunizieren?
  • Welche Informationen sollen Top-Down erfolgen und was soll wie Bottom-Up kommuniziert werden?
  • Welche Kommunikationsschnittstellen sollen auf einer Ebene (horizontal im System) bedient werden. (z.B. Kundendienst an Produktentwicklung)
  • Welche Meetings sind nötig (auch um Kontakte zu pflegen) und welche Nachrichten können schriftlich erfolgen?
  • Welche Informationen sollen als Bring- und welche als Holschuld betrachtet werden?