Kultur der Angst

Studie von Rochus Mummert aus dem Jahr 2013

Das Beratungsunternehmen Rochus Mummert kam in einer aktuellen Studie zu dem Ergebnis, dass  20% der Beschäftigten einer Kultur der Angst ausgesetzt seien. Das Gefühl allgemeiner Unsicherheit betreffe sogar in 40% der repräsentativ Berfragten. Besonders der schlechte Umgang mit Fehlern wurde dabei hervor gehoben. So gibt fast jeder zweite Beschäftigte in Deutschland an, Angst davor zu haben, etwas falsch zu machen.

Rund 60% haben Stresssymptome wie Reizbarkeit und Nervosität. 35 % berichteten von innerer Kündigung.

Für die Studie „Einfluss des HR-Managements auf den Unternehmenserfolg“ wurden HR-Führungskräfte sowie 1000 Arbeitnehmer bevölkerungsrepräsentativ befragt. (Quelle: Rochus Mummert/sp)